Familien-Flatrates für’s Handy: Was bieten die Tarife von O2, T-Mobile & Co.?

0

Mittlerweile werden 2/3 aller Handygespräche innerhalb der Familie geführt. Diese Entwicklung geht immer mehr zu Lasten der Haushaltskasse. Einige Provider haben das Problem erkannt und bieten mittlerweile interessante Familien-Flatrates an, die kostenlose Gespräche untereinander ermöglichen.

Abhilfe für kommunikatives miteinander

Familien Flatrate

Auch wenn sie mal getrennt sind, können sie (kostenlos) mit einander quatschen! © WavebreakMediaMicro / Fotolia

Eine Flatrate für Familien umfasst bis zu 5 Rufnummern, die untereinander ohne zusätzliche Kosten telefonieren können. Es gibt – je nach Netzanbieter – verschiedene Optionen. Gemeinsam ist allen Angeboten, dass mindestens ein Handyvertrag abgeschlossen sein muss, auf den dann die Flatrate-Tarif aufgesetzt wird.

Für eine Familie mit bis zu 3 Kindern (und 2 Elternteilen) bietet die Tarifoption eine gute Möglichkeit, kostengünstig in Verbindung zu bleiben. Speziell, wenn sie berufstätig sind und ihre Kinder noch die Schule besuchen, ist es beruhigend zu wissen, dass eine Kontaktaufnahme jederzeit und uneingeschränkt möglich ist. Der Versand von SMS oder MMS ist jedoch im Leistungsumfang in der Regel nicht enthalten. Er beschränkt sich nur auf die reine Telefonie zwischen den im Tarifvertrag benannten Nummern. Einmal monatlich ist eine Nummernänderung möglich. Diese ist teilweise gebührenpflichtig.

Wir stellen Ihnen folgende Provider mit Ihren Familien-Flatrates vor:

  • T-Mobile ist bereits seit 2009 mit einem Familienangebot im Markt. Besonderheit: Voraussetzung ist ein bestehender Festnetzanschluss der Telekom
  • Vodafone stellte kürzlich mit der um 5,- EUR kostenreduzierten SuperFlat und der Familien-Option ab der 2. Karte für monatlich 9,95 EUR eine Variante für Kleinfamilien vor
  • O2 zieht ab 21. November mit dem Tarif Family Five zu wirklich interessanten Bedingungen nach

O2: Ein Vertrag für 5 Personen

Die brandneue Tarifoption Family Five bei O2 ist einen zweiten Blick wert, wenn sie mit bis zu 5 Mobilnummern kostenlos untereinander telefonieren möchten. Ein Familienmitglied muss einen Handyvertrag mit monatlicher Rechnung bei O2 haben. Auf diesen Vertrag wird die Family Five Option aufgesetzt. Die Flatrate-Option kostet monatlich 10 EUR. Sie können die Option online oder in einem der O2-Shops abschließen.

„Für Eltern beruhigend: Ihre Kinder können sie kostenlos anrufen, auch wenn die Prepaid-Karte mal leer ist!“

Wenn ihre Familienmitglieder bereits Kunde bei  O2 sind, geben sie ihre Handy-Rufnummern an. Wenn nicht erhalten sie kostenlos bis zu vier Prepaid Frei-Karten mit dem Basis-Tarif „O2 o“, auf dessen Nummern die Flatrate geschaltet wird. Zudem bekommt jeder Beteiligte eine Kurzwahlnummer. Diese werden per SMS mitgeteilt.

Die Mindestvertragslaufzeit für die Familien-Flatrate beträgt 3 Monate. Danach kann jeweils zum Monatsende gekündigt werden. Die Rufnummern können einmal monatlich geändert werden. Für die Änderung wird pro Nummer 1 EUR Gebühr berechnet.

WICHTIG: Nur Telefonate, die über die Kurzwahlnummern angewählt werden, sind kostenlos. Für alle anderen Gespräche werden die normalen, jeweils gültigen Tarife, berechnet. Um untereinander über Kurzwahl telefonieren zu können, ist kein Prepaid-Guthaben erforderlich.

Im Überblick:

  • Voraussetzungen: 1 Handyvertrag mit monatl. Rechnung
  • Anzahl der Teilnehmer: 5
  • Mindestlaufzeit: 3 Monate – danach Kündigung zum Monatsende
  • Kosten für Option: 10 EUR monatl. – Telefonate auch ohne Prepaid-Guthaben
  • Nummernwechsel: 1x monatl. – Kosten 1 EUR pro Änderung
  • Handynummern: bis 4 kostenlose Prepaid Cards mit Basis O2 0 Tarif
  • Besonderheiten: Anrufe nur über Kurzwahlnummern kostenlos

Vodafone: Lösung für Kleinfamilien

Vodafone reduzierte ab 15.10. den Preis der SuperFlat auf 29,95 EUR und bietet Ihnen ab der 2. Karte einen familienfreundlichen Monatspreis von 9,95 EUR. Für diesen Preis können sie ohne zusätzliche Kosten im Vodafone-Netz und ins deutsche Festnetz telefonieren. Es kommt also auf Ihre familiären Erfordernisse an – diese Zusatzkartenlösung kann für Kleinfamilien kostengünstiger sein.

T-Mobile: mind. 6 Monate gebunden

Die Voraussetzung für die Inanspruchnahme der Familien-Flatrate von T-Mobile ist ein bestehender Laufzeitvertrag und ein Festnetzanschluss bei der Telekom. Die T-Mobile Family-Option kostet sie monatlich 19,90 EUR. Sie umfasst den Festnetzanschluss und 4 Mobilnummern. Mit einer Mindestlaufzeit von 6 Monaten sind sie deutlich länger gebunden als bei O2. Ein kostenloser Nummernwechsel ist einmal monatlich möglich. Auch hier ist, sofern ein Prepaid-Tarif genutzt wird, für Telefonate innerhalb dieser Flatrate kein Guthaben auf der Karte erforderlich.

Im Überblick

  • Voraussetzungen: bestehender Festnetzanschluss bei Telekom außerdem 1 Laufzeit Handyvertrag
  • Anzahl der Teilnehmer: 5
  • Mindestlaufzeit: 6 Monate
  • Kosten für Option: 19,90 EUR monatl.
  • Nummernwechsel: 1x monatl. – kostenlos
  • Handynummern: kein Prepaid Guthaben erforderlich
  • Besonderheiten: kostenlose Telefonate zur Festnetznummer

Comments are closed.