Zahlungsmittel für Polen: Bargeld, Kreditkarte oder EC-Karte?

Wie am besten in Polen bezahlen?

Flagge Polen

© aldorado / Adobe Stock

Polen hat mit seiner Küste im Norden und seinen schönen Erholungsgebieten im Landesinneren so einiges zu bieten. Zudem verführen geschichtsträchtige Städte zum Kultururlaub. Da das Land den Zloty als Währung hat und es starke Unterschiede bei der Akzeptanz von Zahlungsmitteln gibt, sollte man vorab gut informieren.

Mit Zloty in Polen bezahlen

Polen ist zwar Teil der Europäischen Union, nicht aber Mitglied der Währungsunion. Die Landeswährung ist der polnische Zloty, wobei 1 Euro etwa 4,3 PLN ergeben. Der Zloty ist in 100 Groszy unterteilt. Die Währung setzt sich aus Scheinen und Münzen zusammen. Im Detail gibt es folgende Scheine:

Kreditkartenvergleich

  • 10er
  • 20er
  • 50er
  • 100er
  • 200er

Münzen gibt es in Form von 1-, 2-, 5-, 10-, 20- und 50-Groszy- und 1-, 2- und 5-Zsloty-Münzen.

Übliche Zahlungsmittel für Polen

Mit Bargeld in der Landeswährung können Sie in Polen überall bezahlen. Für die polnische Bevölkerung gilt Bargeld noch zu den beliebtesten Zahlungsmitteln. Jedoch werden in Polen, insbesondere in den Städten, auch EC-Karten und Kreditkarten zum bargeldlosen Bezahlen akzeptiert. Bargeld sollten Sie trotzdem stets in der Tasche haben, da nur größere Geschäfte, Hotels und Restaurants die Kartenzahlung akzeptieren. In Grenzgebieten besteht manchmal die Möglichkeit, mit Euro zu bezahlen.
Jedoch gibt es dafür keine Garantie und der Wechselkurs wird sehr zu Ihrem Nachteil berechnet. Gängige Kreditkarten, die in Polen akzeptiert werden, sind Visa und Mastercard, manchmal auch American Express und Diners Club.


Am Land lieber genügend Bargeld mit dabei haben

Warschau

© krivinis / Adobe Stock

In Städten und touristischen Zentren ist das bargeldlose Bezahlen von größeren Beträgen durchaus üblich. Das gilt jedoch nicht für die ländlichen Regionen. Hier gilt: nur Bares ist Wahres! Achten Sie deshalb stets darauf, vor Ausflügen aufs Land genügend Zloty mit dabei zu haben.

Unterschiedliche Arten, um in Polen an Bargeld zu gelangen

In Polen können Sie Euro in Zloty wechseln oder Geld vom Automaten abheben. Der Eintausch von Reiseschecks ist rückläufig, trotzdem aber noch möglich.

Bargeld am Geldautomaten abheben:
In Polen können Sie problemlos mit der EC-Karte am Geldautomaten Bargeld abheben. Auch deutsche Kreditkarten werden in der Regel am Automaten akzeptiert.

Euro in Zloty eintauschen:
Geld wechseln können Sie in Polen entweder in einer Bank oder einer Wechselstube. Der Wechselkurs ist in Polen besser, als in Deutschland, weshalb Sie erst in Ihrem Urlaubsland Zloty kaufen sollten. Auch an den Flughäfen in Polen ist der Kurs deutlich schlechter, als in der Stadt. Die Wechselstuben bieten einen guten Kurs sowie niedrigere Gebühren, als die polnischen Banken.

Travellerschecks wechseln:
Reiseschecks werden in Polen zwar noch akzeptiert. Beim Wechseln fallen jedoch hohe Kosten an, weshalb die Sinnhaftigkeit von Travellerschecks fraglich ist. Besser, Sie heben Geld mit der EC- oder Kreditkarte ab oder bezahlen bargeldlos.

Banken und Bankautomaten in Polen

Zu den wichtigsten polnischen Banken zählen:

  • Bank Pekao S.A.
  • Bank Pocztowy S.A. w Bydgoszczy
  • Bank Slaski S.A.
  • Citibank Handlowy und die
  • Millennium Bank
Tatra Gebierge

© tomeyk / Adobe Stock

Des Weiteren haben die Deutsche Bank und die ING DiBa Niederlassungen in Polen. Geldautomaten gibt es in Polen vor allem in den Städten und in den touristischen Zentren. Dort ist es meistens kein Problem, einen Automaten zum Geld abheben zu finden. Anders sieht es am Land aus, wo man durchaus schon sehr weit fahren muss, um einen Geldautomaten zu finden.

Beim Bankautomaten haben Sie die Möglichkeit, das Geld in Euro oder in Zloty abzuheben. Empfehlenswert ist die Auszahlung in Zloty, damit Sie sich im Nachhinein die Wechselgebühren und den Umstand, eine Wechselstube zu finden, ersparen. Außerdem kostet es mehr, wenn Sie Euro in Polen vom Automaten abheben. Denn der Automatenbetreiber rechnet von Zloty in Euro direkt um, wobei oft ein schlechter Kurs verwendet wird.

Für Auslandsabhebungen mit der EC-Karte kommen oftmals Kosten von der Hausbank hinzu, die bis zu 5 Euro pro Abhebung betragen können. Deshalb sollten Sie gleich einen höheren Betrag abheben und sich den Gang zum Automaten so oft wie möglich ersparen. Eine Ausnahme gilt, wenn Sie Kunde der Deutschen Bank sind und direkt am Automaten der Deutschen Bank in Polen Geld abheben. Dann ist das Bargeld abheben kostenlos. Mit einer Kreditkarte von DKB und der Consorbank können Sie ebenfalls in Polen kostenfrei Bargeld am Geldautomaten beziehen.

Fazit

Achten Sie stets darauf, genügend Bargeld in der Landeswährung in der Tasche zu haben. Kostenlos Bargeld abheben können Kunden der Deutschen Bank am Automaten dieser. Sonst muss man mit Transaktionsgebühren rechnen. Für den Stadturlaub ist das bargeldlose Bezahlen mit der Kreditkarte meistens kein Problem.


Alle Länder im Überblick
ChinaKubaJapanKroatien
ThailandAustralienKanadaNorwegen
EnglandUSADominikanische RepublikIndien
IslandSchottlandDänemarkSchweden
PeruNeuseelandTürkei Indonesien (Bali)
SüdafrikaIrlandVietnamMexiko
RusslandÄgyptenSüdkoreaKolumbien
ItalienArgentinienSpanienChile
BrasilienFrankreichPortugalSchweiz
PolenÖsterreichGriechenlandBulgarien
FinnlandNiederlande (Holland)MalaysiaSri Lanka