Zahlungsmittel für Brasilien: Bargeld, Kreditkarte oder EC-Karte?

Brasilien Flagge

© peacefotolia / Fotolia

Aufregende Metropolen wie Rio und São Paulo, großartige Nationalparks und Traumstrände – Brasilien hat als fünftgrößtes Land der Welt jede Menge Attraktionen zu bieten. Als Reisender ist es von Vorteile zu wissen welche Zahlungsmittel in Brasilien verbreitet sind und worauf man hinsichtlich Akzeptanz und Gebühren achten sollte.

Brasilianische Währung

Die offizielle Währungseinheit in Brasilien ist der Real (Mehrzahl: Reais), den die brasilianische Regierung 1994 eingeführt hat, um die Inflation zu kontrollieren. Jeder Real ist in 100 Centavos unterteilt. Münzen werden in Stückelungen von 5, 10, 25 und 50 Centavos sowie 1 R$ ausgegeben. Die im Umlauf befindlichen Banknoten haben eine Stückelung von 2, 5, 10, 20, 50 und 100 Reais.

Umtausch von Bargeld

Während es in São Paulo und Rio de Janeiro relativ einfach ist, fremde Währungen wie Euro oder Dollar gegen Reais einzutauschen, kann es in kleineren Städten manchmal zu einem zeitraubenden und kostspieligen Unterfangen werden. Bis 2004 richteten viele Unternehmen ihre Kurse am US-Dollar aus. Mit dem Fall des Dollars haben einige Unternehmen ihre Realpreise gesenkt, um einen konstanten Dollarpreis zu halten, andere haben den Real-Kurs erhöht und wieder andere haben auf die Rechnungslegung in Euro umgestellt.
Es kann aber dennoch hilfreich sein, eine kleine Menge an US-Bargeld (nur 10- oder 20-Dollarscheine) als Notversorgung mitzubringen, falls der Geldautomat kaputt ist oder Ihre Kreditkarte nicht funktioniert. Selbst in den kleinsten Städten werden die Leute den Wechselkurs kennen.

Reiseschecks

Reiseschecks werden in Brasilien in vielen Geschäften nicht akzeptiert, Hotels geben oft einen ungünstigen Wechselkurs (wenn sie die Checks überhaupt einlösen). Und wer einen Scheck in einer Bankfiliale einlösen möchte, muss oft mit sehr langen Wartezeiten rechnen. Für den Fall der Fälle – wie etwa Verlust oder Diebstahl der EC- oder Kreditkarte – kann die Mitnahme von Reisechecks als Ergänzung aber dennoch sinnvoll sein.

Reise-Kreditkarten im Vergleich

Finden Sie die beste kostenlose Kreditkarte für Ihre Reise.

Geldautomaten

Botafogo Bay

© marchello74 / Fotolia

Brasiliens Finanzinfrastruktur ist sehr ausgefeilt, denn Geldautomaten waren in dem südamerikanischen Land schon lange vor ihrer Einführung in Westeuropa üblich. Man findet sie überall in Brasilien, auch in kleineren Städten. Bei den meisten Geldautomaten beträgt das Limit R$1.000,00.
Fast alle brasilianischen Flughäfen verfügen über HSBC- und Banco do Brasil-Geldautomaten. Im Zweifelsfall erkundigen Sie sich im Vorfeld der Reise bei Ihrer Bank, welche brasilianischen Banknetze mit Ihrer EC- oder Kreditkarte kompatibel sind.

Banken in Brasilien

Brasilien verfügt über ein umfassendes Bankennetzwerk mit einigen großen einheimischen Banken, die das ganze Land abdecken und auch in ländlichen Regionen zu finden sind. Auch staatliche Banken spielen eine herausragende Rolle. Wenn Sie nach Brasilien fahren, ist es eine gute Idee, Ihre Hausbank zu fragen, ob sie Partnerschaften mit brasilianischen Banken hat. Wenn dies der Fall ist, können Sie einige Dienste (z. B. Geldautomatenabhebungen) kostenlos nutzen, während Sie dort sind.
Zu den wichtigsten Banken im größten Land Lateinamerikas zählen die Banco do Brasil sowie die Unibanco, die Banco Bradesco, die Banko Itau und die Banco Nossa Caixa. Zudem gibt es auch die Filialen internationaler Banken wie etwa ABN AMRO, Deutsche Bank, Citibank, Santander, HSBC oder ABN AMRO.

Kreditkarten

Ipanem Strand in Rio de Janeiro

© Antti / Fotolia

Die am häufigsten akzeptierten Kreditkarte in Brasilien sind Visa und Mastercard. Auch American Express und Diners Club werden oft akzeptiert. Es empfiehlt sich, mindestens zwei Karten zur Verfügung zu haben, da einige Geschäfte und Restaurants nur eine Karte akzeptieren – normalerweise Visa oder Mastercard, Diners und Amex sind weniger verbreitet, besonders in kleinen Städten. Denken Sie daran, dass viele Banken eine Transaktionsgebühr von 1% bis 3% erheben. Die internationalen Flughäfen in São Paulo (Guarulhos International Airport) und Rio de Janeiro (Antonio Carlos Jobim International Airport) verfügen über mehrere Bankschalter und Geldwechselschalter direkt außerhalb des Einwanderungs- und Zollbereichs.

Fazit

Mit einem Mix aus Bargeld, EC- und Kreditkarte sind Sie für einen Urlaub in Brasilien bestens gerüstet.

Unser Tipp: Notieren Sie sich vor Ihrer Abreise alle Kartennummern, Ablaufdaten und Telefonnummern. Hinterlassen Sie eine Kopie bei jemandem, den Sie leicht erreichen können, senden Sie eine Kopie per E-Mail an sich selbst und speichern Sie diese so, dass Sie bei Verlust oder Diebstahl sofort darauf zugreifen können.
Stellen Sie zudem sicher, dass Sie immer genügend Bargeld zur Hand haben, denn aus Sicherheitsgründen funktionieren viele Geldautomaten nicht 24 Stunden. Und beim Umtausch von Geld, sei es Bargeld oder Reiseschecks, immer die Quittung aufbewahren – Sie benötigen diese, wenn Sie am Ende Ihrer Reise unbenutzte Reais zurücktauschen möchten.

Alle Länder im Überblick
ChinaKubaJapanKroatien
ThailandAustralienKanadaNorwegen
EnglandUSADominikanische RepublikIndien
IslandSchottlandDänemarkSchweden
PeruNeuseelandTürkei Indonesien (Bali)
SüdafrikaIrlandVietnamMexiko
RusslandÄgyptenSüdkoreaKolumbien
ItalienArgentinienSpanienChile
BrasilienFrankreich