Zahlungsmittel für Malaysia: Bargeld, Kreditkarte oder EC-Karte?

Wie am besten in Malaysia bezahlen?

Malaysia Flagge

© somartin / Adobe Stock

Auf einer Reise nach Malaysia erwarten einem traumhafte Inseln, schöne Küsten und viel Kultur in der modernen Hauptstadt Kuala Lumpur. Zur guten Reiseplanung gehören aber auch Überlegungen zur passenden Reisekasse. Welche Zahlungsmittel in Malaysia akzeptiert werden, erfahren Sie hier.

Malaysische Ringgit: die offizielle Währung

Die offizielle Landeswährung von Malaysia ist der malaysische Ringgit (MYR). 1 Ringgit ist in 100 Sen unterteilt und rund 20 Euro-Cent wert. Malaysische Scheine gibt es in den folgenden Formaten:

  • 1er
  • 2er
  • 5er
  • 10er
  • 20er
  • 50er
  • 100er

Münzen erhalten Sie in 1, 5, 10, 20 und 50 Sen.

Welche Zahlungsmittel in Malaysia akzeptiert werden

Wer in Malaysia Urlaub macht, kann hier überall mit Bargeld bezahlen. Akzeptiert wird allerdings nur die Landeswährung. Maximal in Großstädten kann Trinkgeld auch in US-Dollar gegeben werden. Die einzige Ausnahme macht der Singapur-Dollar, den Sie zum Ticketkauf an Eisenbahnstellen in Grenznähe verwenden können.


Des Weiteren werden Kreditkarten in den Städten sowie in den größeren Hotels und Restaurants akzeptiert. Trotzdem sollten Sie neben der Visa Karte oder der Mastercard stets genügend Bargeld mit dabei haben. Übrigens können Sie auch mit der EC-Karte bezahlen. Allerdings fallen dafür hohe Gebühren für den Auslandseinsatz durch Ihre Hausbank an, die Sie vor Ihrer Reise erfragen sollten.

Zahlungsmittel in den Städten und am Land

Kuala Lumpur

© rudi1976 / Adobe Stock

Während in großen Städten und in den touristischen Zentren vielerorts mit Kreditkarte bezahlt werden kann, sollten Sie bei Ausflügen ins Landesinnere stets genügend Bargeld in der Tasche haben. Denn in ländlicheren Regionen gibt es keine Bargeldautomaten und es werden auch keine Kreditkarten akzeptiert. Denken Sie auch in der Stadt daran, für den Besuch eines Marktes oder eines kleinen Restaurants immer genug Bargeld in der Landeswährung eingesteckt zu haben.

Wege, um in Malaysia an Bargeld zu gelangen

Vor Ihrer Abreise nach Malaysia können Sie sich mit Bargeld, einer Kreditkarte, Ihrer EC-Karte oder mit Reiseschecks eindecken. Eine Reisekreditkarte bietet Ihnen zusätzliche Vorteile.

Bargeld mitnehmen:
Vor Ihrer Abreise brauchen Sie keine Ringgit bei Ihrer Hausbank kaufen. Denn der Wechselkurs ist in Malaysia weitaus günstiger, als in Europa. Bringen Sie stattdessen genügend Bargeld in Euro mit. Bereits am Flughafen können Sie das Geld in die Landeswährung eintauschen. Zudem finden Sie in den touristischen Zentren sowie in den Städten viele Wechselstuben. Übrigens: Wechselstuben bieten oftmals den besseren Wechselkurs als Banken.

Mit der EC-Karte Bargeld abheben:
An den Geldautomaten, die Sie vorwiegend in den Städten von Malaysia finden, lässt sich problemlos mit der EC-Karte Geld abheben. Die Karte muss allerdings das Cirrus- oder Maestro-Logo tragen, um akzeptiert zu werden. Jedoch fallen für den Einsatz der EC-Karte ordentliche Gebühren vonseiten Ihrer Hausbank an, die sich in der Regel zwischen fünf und zehn Euro pro Transaktion belaufen.

Mit einer Kreditkarte Bargeld abheben:
Neben der EC-Karte werden am Bargeldautomaten natürlich auch Kreditkarten akzeptiert. Gängige Kreditkarten sind VISA, Mastercard und American Express. Auch hierfür fallen in der Regel Gebühren für die Bargeldbehebung an. Einen Vorteil können Sie sich allerdings mit einer Reisekreditkarte verschaffen. Diese erhalten Sie in Deutschland beispielsweise von den Anbietern Norisbank, DKB und Wüstenrot und ermöglichen Ihnen ein gebührenfreies Beheben von Bargeld in Malaysia. In jedem Fall benötigen Sie für die Behebung von Bargeld mit der Karte einen gültigen PIN.

Reiseschecks einlösen:
Zu guter Letzt ist auch die Variante der Reiseschecks eine gute Möglichkeit, um in Malaysia an Bargeld zu kommen. Sie können die Reiseschecks in Banken, Wechselstuben und Hotels einlösen. Hotels verlangen jedoch manchmal eine Servicegebühr von 10 Prozent. Sie können sich die Reiseschecks in Deutschland entweder in Euro oder in US-Dollar ausstellen lassen. Diese Währungen werden in Malaysia problemlos eingetauscht.

Bankautomaten und Banken in Malaysia finden

Insel von Malaysia

© cn0ra / Adobe Stock

Zu den wichtigsten Banken in Malaysia zählen die Bank Malaysia, Alliance Bank, Affin Bank, AmBank und die Hong Leong Bank. In Kuala Lumpur finden Sie außerdem Niederlassungen der Deutschen Bank AG sowie der Dresdner Bank. Bankautomaten gibt es vor allem in den Städten in großer Zahl, aber auch in den Touristenzentren an vielen Ecken. Zu erkennen sind Sie am ATM-Zeichen. In Sachen Auszahlungslimit sind in Malaysia pro Abhebung üblicherweise 1.500 Ringgit erlaubt. Das entspricht ungefähr 325 Euro.

Fazit: Mix aus Bargeld und Kreditkarte mitnehmen

Die perfekte Reisekasse für Malaysia besteht am besten aus genügend Euro-Scheinen oder Reiseschecks sowie einer Kreditkarte. Hierfür empfiehlt sich eine Reisekreditkarte, mit der gebührenfreies Bargeld abheben am Automaten möglich ist.


Alle Länder im Überblick
ChinaKubaJapanKroatien
ThailandAustralienKanadaNorwegen
EnglandUSADominikanische RepublikIndien
IslandSchottlandDänemarkSchweden
PeruNeuseelandTürkei Indonesien (Bali)
SüdafrikaIrlandVietnamMexiko
RusslandÄgyptenSüdkoreaKolumbien
ItalienArgentinienSpanienChile
BrasilienFrankreichPortugalSchweiz
PolenÖsterreichGriechenlandBulgarien
FinnlandNiederlande (Holland)Malaysia