Zahlungsmittel für Norwegen: Bargeld, Kreditkarte oder EC-Karte?

Wie am besten in Norwegen bezahlen?

Flagge von Norwegen

© somartin / Fotolia

Der Urlaub in Norwegen ist für viele Menschen etwas ganz Besonderes, doch es ist wichtig, sich vor dem Reiseantritt darüber zu informieren, welche Zahlungsmittel vor Ort geeignet sind. Damit möglichst keine Zusatzkosten bei der Bezahlung entstehen, sollten die verschiedenen Methoden im Vorfeld sorgfältig verglichen werden.

Welche Währung hat Norwegen? Wie ist das Kursverhältlnis zum Euro?

Norwegen liegt in Europa, gehört aber nicht der EU an, sodass das offizielle Zahlungsmittel die Norwegische Krone und nicht der Euro ist. Diese ist in 100 Øre unterteilt. Øre-Münzen sind nicht mehr in Umlauf, sodass die zu zahlenden Beträge immer auf Kronen gerundet werden. Hinsichtlich der Ein- und Ausfuhr der norwegischen Landeswährung oder sonstigen Währungen gibt es keine Begrenzung. Ab einem Gegenwert von 25.000 NOK ist es jedoch erforderlich, diese beim Zoll zu deklarieren. 1 Euro entspricht derzeit 9,50 NOK.

Die Akzeptanz und Verbreitung der verschiedenen Zahlungsmittel in Norwegen?

Da Norwegen nicht der Europäischen Union angehört, werden V-Pay-Karten hier in der Regel nicht als Zahlungsmittel akzeptiert. Bei den EC-Karten von Maestro sowie den gängigen Kreditkarten wie VISA, MasterCard, American Express oder Diners Club ist die Akzeptanz flächendeckend vorhanden. Mit diesen kann auch Geld abgehoben werden in Norwegen, damit ein bargeldloses Bezahlen ermöglicht wird. Die geeigneten Geldautomaten lassen sich an den entsprechenden Logos der Kartenbetreiber erkennen.

Unterschiede zwischen den Großstädten und ländlichen Regionen Norwegens

Die Kreditkarte im Allgemeinen genießt eine sehr hohe Akzeptanz als Zahlungsmittel in Norwegen, was insbesondere auf die Visa und die Mastercard zutrifft. Damit kann ohne Probleme in den Hotels, Restaurants, den großen Geschäften etc. bezahlt werden. Auch zur Zahlung von Parkplatz- und Mautgebühren kann die Kreditkarte genutzt werden. Zum Bezahlen wird meistens die PIN-Nummer benötigt, sodass diese beim Aufenthalt in Norwegen bekannt sein muss.

Reise-Kreditkarten im Vergleich

Finden Sie die beste kostenlose Kreditkarte für Ihre Reise.
Trollfjord, Lofoten

© pure-life-pictures / Fotolia

Bei manchen kleineren Geschäften, vor allem die sich auf dem Land befinden, werden Kreditkarten jedoch nicht akzeptiert, sodass es stets empfehlenswert ist, einen gewissen Betrag an Bargeld dabei zu haben. Im Zweifelsfall sollte vor dem Einkauf einfach nachgefragt werden.
Wird die Kreditkarte nicht akzeptiert, ist zum Bezahlen norwegisches Geld erforderlich. In den Städten sind überall Geldautomaten in einer Vielzahl vorhanden. In den ländlichen Gegenden gibt es meist mindestens einen Ort, wo es möglich ist, Geld abzuheben, beispielsweise an einer Tankstelle.

Wie kann in Norwegen am besten Bargeld bezogen werden?

Die Landeswährung, die norwegischen Kronen, kann in den Urlaubsregionen an den Automaten mit der EC- oder der Kreditkarte bezogen werden, beispielsweise in Oslo oder Bergen. Geldautomaten finden sich hier weit verbreitet, zum Bespiel in den Banken, an den Flughäfen, auf den Bahnhöfen und in den größeren Einkaufszentren. Hier sollten jedoch schon vor der Reise bei der eigenen Bank Informationen eingeholt werden, mit welchen Kosten gerechnet werden muss, denn zum Teil sind diese sehr hoch.

Bergen in Norwegen

© Lsantilli / Fotolia

Die Kosten variieren je nach Konditionen der entsprechenden Bank. Pro Abhebung können diese Gebühren 5 bis 10 Euro betragen. Daher ist es sehr sinnvoll, sich im Vorfeld genau zu erkundigen und notfalls für den Urlaub eine neue Kreditkarte zu beantragen, mit der weltweit im Ausland keine Kosten anfallen. Zumindest ist es ratsam, den höchstmöglichen Betrag abzuheben, um mehrfache Abhebungen (Gebühren) zu vermeiden.

Geld in Wechselstuben in norwegische Kronen umtauschen

Es gibt keinen Grund, vor der Reise das Geld bereits in norwegische Kronen einzuwechseln, da die Banken in Deutschland normalerweise einen viel schlechteren Umrechnungskurs anbieten, als es bei den Banken und Wechselstuben in Norwegen der Fall ist. In allen Städten Norwegens stehen Bankschalter und Wechselstuben zur Verfügung, sodass es möglich ist, die angebotenen Umrechnungskurse problemlos miteinander zu vergleichen, um vom besten Kurs profitieren zu können.

Fazit

Im Gegensatz zur EC- und maestro-Karte, die nur geeignet sind, um in Norwegen Bargeld abzuheben, genießt die Kreditkarte, insbesondere die Visa und Mastercard, eine extrem hohe Akzeptanz im skandinavischen Land.

In der Regel kommen rund 5% der Urlaubskasse für die Gebühren beim Geldwechseln bzw. den Abhebungen von Bargeld dazu, allerdings ist es bei Kleinbeträgen oftmals deutlich mehr. Anders verhält es sich, wenn auf eine Reisekreditkarte zurückgegriffen wird, mit der das Geldabheben weltweit ohne Gebühren ist.

Weitere Artikel über Norwegen:
Bargeldlos bezahlen in Norwegen: Akzeptanz, Gebühren & Hinweise

Weitere Zahlungsmittelratgeber zum Thema:
Welche Zahlungsmittel für England?

Alle Länder im Überblick
ChinaKubaJapanKroatien
ThailandAustralienKanadaNorwegen
EnglandUSADominikanische RepublikIndien
IslandSchottlandDänemarkSchweden
PeruNeuseelandTürkei Indonesien (Bali)
SüdafrikaIrlandVietnamMexiko
RusslandÄgyptenSüdkoreaKolumbien
ItalienArgentinienSpanienChile