Zahlungsmittel für Kolumbien: Bargeld, Kreditkarte oder EC-Karte?

Wie am besten in Kolumbien bezahlen?

Kolumbien Flagge

© YuI / Fotolia

Kolumbien gehört zu den schönsten Ländern in Südamerika. Wer eine Reise nach (oder durch) Kolumbien plant, sollte sich schon während Reiseplanung um das Thema Zahlungsmittel bemühen, um Vorort keine Überraschungen zu erleben.

Währung und Geldnoten

Im südamerikanischen Kolumbien wird offiziell mit dem ‚Peso colombiano‚ gezahlt. Als Kurzform für diese Währung sind COP und $ gebräuchlich. 1 Euro hat aktuell etwa einen Gegenwert von 3.500 kolumbianischen Pesos. Ein kolumbianischer Peso entspricht 100 Centavos. Geldnoten gibt es in den Höhen 1.000, 2.000, 5.000, 10.000, 20.000 sowie 50.000. Münzen werden in Kolumbien in den Höhen 50, 100, 200, 500 und 1.000 ausgegeben.

Hinweise zur Einreise und  zum Bankenwesen

Was die mitgeführte Geldsumme bei der Einreise angeht, so sind Beträge über 10.000 US Dollar in einem Formular zur Gepäck- und Geldverzollung anzugeben. Dies gilt auch, wenn eine entsprechende Summe in kolumbianischen Pesos mitgeführt wird. Neben der Landeswährung werden vielerorts auch US Dollar als Währung akzeptiert. Der Bankensektor ist in Kolumbien recht breit aufgestellt, wobei auch internationale Institute und eine Vertretung der Deutschen Bank zu finden sind. Bei der Grupo Aval handelt es sich um das größte Kreditinstitut Kolumbiens.

Generell nimmt die Verbreitung von Geldautomaten in Kolumbien in den letzten Jahren zu, wobei aber eine klare Trennung zwischen städtischen und ländlichen Regionen vorzunehmen ist. In den Großstädten wie Bogotá oder Medellín sind vielerorts zertifizierte Geldautomaten zu finden. Hier können Sie mit eigentlich allen Karten des so genannten Maestro-Verbundes Geld abheben. Im Maestro Verbund sind alle bekannten deutschen Bankkarten enthalten.

Reise-Kreditkarten im Vergleich

Finden Sie die beste kostenlose Kreditkarte für Ihre Reise.

Reisechecks sind eine sehr rückläufige Option

tayrona national park

© jkraft5 / Fotolia

Reisechecks sind keine weitreichende Option, auf die Sie sich in Kolumbien verlassen sollten, denn es gibt nur wenige Banken, die solche Schecks einlösen. Insofern kann es Sinn machen, bei seiner Bank nach Vertretungen oder Kooperationspartnern vor Ort zu fragen, um mehr finanzielle Planungssicherheit zu erlangen. Am weitesten verbreitet in Kolumbien sind Reisechecks von American Express, die in US Dollar ausgestellt sein sollten.

Bezahlung mit EC-Karte in Kolumbien?

Zu beachten ist für die individuelle Reiseplanung, dass die in Deutschland sehr gängige EC-Karte in Kolumbien als Zahlungsmittel nicht zulässig ist. Im Zweifelsfall sollte immer das zuständige Bankinstitut hinzugezogen werden, um die Einsatzmöglichkeit der vorhandenen Karte sowie etwaige Gebühren und vor allem Alternativen in Erfahrung zu bringen.

Zahlungsmittel-Akzeptanz: Großstädte und ländlichen Regionen

Kreditkarte werden in großen Städten vielerorts als Zahlungsmittel akzeptiert, in ländlichen Regionen jedoch nur sehr eingeschränkt. Es empfiehlt sich also, je nach Reiseverlauf eine ausreichende, aber keinesfalls zu hohe Summe an Bargeld mitzuführen. Die gängigen Kreditkarten wie Visa und Master Card werden in aller Regel akzeptiert, wobei es bei der Zahlung jedoch zu geringen Gebühren kommen kann. Daher ist beim Bezahlen mit Kreditkarten in Kolumbien ein wenig Vorsicht geboten.

Je nach Kreditkarte und vertraglichem Leistungsumfang kann das Abheben von Bargeld in Kolumbien kostenlos sein. Hierzu sollten die individuellen Vertragsdetails vor Reisebeginn nachvollzogen werden.

In Kolumbien (am sichersten) Bargeld beziehen?

Bogota

© Danaan / Fotolia

Es empfiehlt sich, schon vor Reiseantritt geringe Summen in US oder kolumbianischen Dollars umzutauschen, um vor Ort sofort zahlungsfähig zu sein. Generell sind die Wechselkurse vor Ort günstiger, wobei auch ein Vergleich schnell deutliche Unterschiede offenbaren kann. Für den Umtausch von Bargeld in Kolumbien sind Banken und Wechselstuben (= casas de cambio) der beste Ort. Die Wechselkurse sollten klar ersichtlich sein, ebenso Hinweise zu etwaigen Gebühren. Prinzipiell sind offizielle Wechselstuben immer vorzuziehen, um sich vor Betrügern zu schützen.

Auf jeden Fall sollte es vermieden werden, Geld auf der Straße zu tauschen, da dies mitunter strafbar sein kann. Zu beachten ist noch, dass einige Bankinstitute keine US Dollar akzeptieren, um sich vor zunehmendem Falschgeld zu schützen. Insofern dürfte es kein Problem darstellen, Euro-Noten umzutauschen.

Bargeldabhebung an Geldautomaten

Auf dem Land sind Geldautomaten nur sehr selten anzutreffen, während das Netz in großen Städten mittlerweile recht flächendeckend ist. Reisende sollte sich hier mit Bargeld in ausreichender Höhe versorgen. Generell ist beim Abheben von Bargeld an Automaten in Kolumbien Vorsicht geboten, sodass eher belebte und möglichst überwachte Orte eindeutig bevorzugt werden sollten. Zu bedenken ist, dass die maximale Summe einer Abhebung auf 100 bis 150 Euro beschränkt sein kann. Auch die technische Funktionsweise ist im Gegensatz zum europäischen Standard nicht immer einwandfrei gewährleistet. Auf jeden Fall sollten Sie in Kolumbien Bargeld abheben, bevor es in eine ländliche Region geht.

Zusammenfassung: Wie sollte die Reisekasse aussehen?

Experten raten, dass nicht mehr als ein Drittel des gesamten Reisebudgets in bar mitgeführt werden sollte. Je nach Reiseziel in Kolumbien kann es Sinn machen, einen kleineren Betrag schon in Deutschland in kolumbianische Pesos (oder alternativ auch in US Dollar) zu tauschen. In größeren kolumbianischen Städten sind ist das Abheben von Bargeld an Geldautomaten sowie Zahlungen mit Kreditkarte in aller Regel kein Problem. Auf keinen Fall sollte Geld auf der Straße getauscht werden, da dies strafbar ist. Für den Umtausch von Bargeld sollten Banken und autorisierte Wechselstuben gewählt werden.

Zu beachten ist, dass beim Geldwechsel ein gültiger Reisepass vorzulegen ist. Reisechecks sind nicht empfehlenswert, da ihre Verbreitung bzw. Akzeptanz in Kolumbien stark rückläufig ist. Neben Bargeld sollte eine Kreditkarte der wesentliche Bestandteil der Reisekasse sein. Bargeld spielt vor allem in ländlichen Regionen Kolumbiens eine wichtige Rolle, da hier kaum Geldautomaten zu finden sind und Zahlungen via Kreditkarte oftmals nicht möglich sind.

Alle Länder im Überblick
ChinaKubaJapanKroatien
ThailandAustralienKanadaNorwegen
EnglandUSADominikanische RepublikIndien
IslandSchottlandDänemarkSchweden
PeruNeuseelandTürkei Indonesien (Bali)
SüdafrikaIrlandVietnamMexiko
RusslandÄgyptenSüdkoreaKolumbien
ItalienArgentinienSpanienChile