Bargeld abheben in Südafrika: Währung, Automaten, Gebühren & Co.

Flagge Südafrika

© ronniechua / Fotolia

Südafrika hat sich vielerorts an den starken  Tourismus angepasst und eine gute Infrastruktur an Geldautomaten aufgebaut. Auch werden international anerkannte Kreditkarten ohne Probleme akzeptiert. Dennoch gibt es weiterhin viele Gebiete in Südafrika wo man keine Banken bzw. Automaten findet und auch ohne Bargeld nicht auskommt. Dies sollte bei der Reiseplanung beachtet werden.

Südafrikas Währung: Der Rand

Im südlichsten Land Afrikas wird mit dem Südafrikanischen Rand (ZAR) bezahlt. In den vergangenen zehn Jahren hat die Währung einen Wertverlust von rund 50% erlebt. Dies liegt vor allem am politischen Missmanagement im Land. Für Urlauber aus der EU bedeutet dies, dass sie für den Euro rund 15 Rand bekommen (Stand September 2017).

Die bunten Geldscheine, mit dem bekannten Gesicht von Freiheitskämpfer Nelson Mandela bedruckt, kommen im Wert von R10, R20, R50, R100 und R200. Hinzu kommen R1-, R2- und R5-Münzen sowie die üblichen Cent-Münzen.

So kommen Sie in Südafrika an Bargeld

Die gut ausgebaute Infrastruktur in Südafrika ist zum Großteil auf Touristen vorbereitet. So ist es ohne Probleme möglich, in großen und kleinen Städten Bankautomaten (ATM) zu finden an denen Sie Geld abheben können und die internationale Kreditkarten akzeptieren. Visa und Mastercard werden zusätzlich bei dem Bezahlen in Restaurants, Supermärkten und allen weiteren Geschäften akzeptiert.

Reise-Kreditkarten im Vergleich

Finden Sie die beste kostenlose Kreditkarte für Ihre Reise.

Wenn Sie Euro in Form von Bargeld nach Südafrika einführen möchten, können Sie diese vor Ort gegen die Landeswährung tauschen. Dafür müssen sie sich jedoch an eine Wechselstube wenden. Banken nehmen einen Währungswechsel nur für Kunden vor. Es ist allerdings kein Problem, in Banken eingeführte Traveller Checks einzulösen.

Der Währungsumtausches vor Ort

Die Wechselstuben („Foreign Exchange“) in Südafrika verlangen für den Umtausch von Fremdwährungen einen Beleg über den Erwerb der Währung. Dieser kann in verschiedenen Formen vorgelegt werden:

  • Einführungsbeleg vom Zoll
  • Einreisebescheinigung durch Flugticket
  • Wecheselbeleg einer anderen Wechselstube

Offizielle Anliegen, wie das Wechseln von Bargeld, sind in Südafrika oft mit einem nennenswerten Aufwand verbunden. Es müssen detaillierte Angaben zu den persönlichen Umständen und dem Grund für das Wechseln gemacht werden. Wurde man allerdings einmal in die Datei der Wechselstube aufgenommen, ist der nächste Besuch weniger aufwendig.

Wer bereits vor der Einreise südafrikanische Rand tauschen möchte, der kann bis zu R25.000 in bar einführen, ohne es melden zu müssen. Für den Euro wird dieser Wert nach dem aktuellen Kurs umgerechnet.

Bargeld über Geldautomaten abheben

Währung Rand

© Benshot / Fotolia

Geldautomaten sind in den Städten von Südafrika überall zu finden. Viele sind 24 Stunden am Tag zugänglich. Die meisten Automaten erkennen umgehend die ausländische Kreditkarte und geben die Anweisungen auf Wunsch oft in Deutsch an.

Einige Banken erheben eigene Gebühren für Geldabhebungen. Diese werden jedoch vor der Bestätigung zur Geldentnahme angezeigt. So können Sie sich individuell entscheiden, ob Sie die Gebühren akzeptieren möchten. Sie liegen zumeist zwischen R 20 und R 50.

In welcher Höhe Gebühren von der Seite Ihrer Bank anfallen, hängt von der gewählten Bankkarte ab. Es gibt kostenlose Kreditkarten und Angebote, die bis zu fünf Euro pro Abhebung berechnen. Es ist wichtig, sich vor der Abreise ausreichend über die möglichen Kosten zu informieren.

Die Geldautomaten der folgenden südafrikanischen Banken akzeptieren internationale Kreditkarten:

  • FNB
  • Standard Bank
  • ABSA
  • Nedbank
  • Capitec

Fazit

Der beste Weg, in Südafrika Bargeld zu erhalten, ist das Abheben am Geldautomaten. Hier wird nicht nur mit einem fairen Wechselkurs gearbeitet, die Gebühren sind auch gut regulierbar. Mit der passenden Kreditkarte ist es möglich, kostenlos im Ausland Geld abzuheben. Solche Kreditkarten berechnen oft erst z.B. ab der 25. Abhebung eine geringe Gebühr von rund zwei Euro oder weniger. Davor kommen keine Kosten zum Tragen.

Weitere Artikel über Südafrika:
Zahlungsmittel für Südafrika: Bargeld, Kreditkarte oder EC-Karte?

Weitere Ratgeber: Wie Bargeld abheben in...
ChinaKubaJapan
ThailandAustralien
USAIndien
SchottlandDänemarkSchweden
Neuseeland
SüdafrikaVietnam