Bargeld abheben in den USA: Währung, Automaten, Gebühren & Co.

USA Flagge

© somartin / Fotolia

Auch wenn die USA wohl zu den Mutterländern der Kreditkarte gehört und dort sehr viele Zahlungen bargeldlos ablaufen, sollte man immer etwas Bargeld in der Tasche haben. Sich vor Reisebeginn über Währung, Geldautomaten und Gebühren zu informieren, kann sehr hilfreich sein.

Die Währung der USA

Die offizielle und einzige Währung in den Vereinigten Staaten von Amerika ist der US-Dollar. Ein Dollar ist in 100 Cent unterteilt. Es stehen sowohl Münzen als auch Scheingeld in unterschiedlichen Größen zur Verfügung. Bei den Münzen gibt es die 1 Cent, die 5 Cent, die 10 Cent, die 25 Cent, die 50 Cent und die 1 Dollar Münze. Bei den Scheinen gibt es Stückelungen von 1, 2, 5, 10, 20, 50 und 100 US-Dollar. Insgesamt ist der Dollar-Wechselkurs sehr stabil, hat jedoch in den letzten Jahren gegenüber dem Euro deutlich an Wert verloren. 1 Euro sind nach aktuellem Wechselkurs in etwa 1,20 US-Dollar.

Bargeld in die USA mitnehmen

Es ist problemlos möglich in Deutschland in den verschiedenen Banken sein Geld in Dollar umtauschen zu lassen und diese mit in den Urlaub zu nehmen. Wenn Sie nicht die gesetzlichen Höchstwerte von 10.000 $ überschreiten, kann es hier zu keinen rechtlichen Problemen kommen. Doch ist es natürlich nicht ratsam solche Mengen an Bargeld ständig mit sich zuführen. Es ist viel sinnvoller sich für die ersten zwei Tage in den USA bereits in Deutschland mit Dollar einzudecken, um die nötigsten Kosten zu decken. Je nach Destination können Sie hier mit 20 – 50 Dollar pro Person und Tag rechnen. So können Sie beispielsweise die Fahrten vom Flughafen zum Hotel und die ersten Essen problemlos bezahlen.

Banken und Wechselstuben in den USA

Sie können auch anstatt in Deutschland das Geld zu wechseln Euro mit in die USA einführen. Auch hier gelten die oben genannten Grenzen, ab welchem Gegenwert Sie die Einfuhr deklarieren müssen. Dies gilt ebenfalls für Reisechecks, welche deutlich empfehlenswerter sind als Bargeld. In beiden Fällen können Sie in Banken und in vielen Wechselstuben an den Flughäfen das Geld vor Ort in Dollar umwechseln oder sich auszahlen lassen. Bei Reisechecks haben sich kleine Stückelungen als hilfreich erwiesen, da Sie in den meisten Fällen das Bargeld ebenfalls in kleiner Stückelung benötigen. Allerdings sind Sie bei diesen Lösungen auf die Wechselkurse vor Ort und die oftmals störenden Öffnungszeiten der Banken und Wechselstuben angewiesen und somit deutlich weniger flexibel.

Reise-Kreditkarten im Vergleich

Finden Sie die beste kostenlose Kreditkarte für Ihre Reise.

Geld abheben mit der EC-Karte

US Dollar

© RCP / Fotolia

Auch wenn die Maestro- beziehungsweise EC-Karte in den USA bei weitem nicht so weit verbreitet ist wie in Deutschland, können Sie an vielen Geldautomaten mit der EC-Karte Dollar abheben. Allerdings ist dies in der Regel mit Kosten zwischen 5 und 10 Dollar pro Abhebung verbunden, welche von Ihrem Geldinstitut an Gebühren für die Abhebung erhoben wird. Wenn Sie sich länger in den USA aufhalten und dementsprechend häufig Geld abheben müssen, kann sich diese Summe schnell schmerzhaft bemerkbar machen.

Geld abheben mit der Kreditkarte

Kreditkarten sind in den USA sehr weit verbreitet. An allen Geldautomaten (ATM-Automaten), welche ein Visa- oder Mastercard-Logo aufweisen, können Sie mit Ihrer Kreditkarte problemlos Geld abheben. Auch hier fallen die Gebühren von Ihrer Hausbank an. Allerdings gibt es viele Kreditkarten, welche sich weltweit kostenfrei zum Geldabheben nutzen lassen, sodass Sie mit solchen Kreditkarten die effektivste Lösung besitzen. So können Sie ohne lästige Gebühren problemlos die benötigten Dollar abheben und kommen schnell an das dringend benötigte Bargeld.

Geldautomaten in den USA

Die Geldautomaten finden Sie in den USA nicht nur an und in den verschiedenen Banken, sondern auch an vielen Tankstellen und in großen Einkaufsmärkten und Shopping-Malls. Die größten Banken der USA sind die Chase-Bank, die Bank of America, die Citibank und die Wells Fargo. Diese haben vor allem in den Großstädten eine sehr hohe Verbreitungsdichte, sodass Sie in der Regel problemlos einen Geldautomaten finden können.

Achten Sie beim Geldabheben immer darauf, dass Sie das Geld möglichst tagsüber in einem stark frequentierten Bereich abheben und das Geld möglichst schnell einstecken. Wenn Sie die Möglichkeit besitzen kostenfrei Geld abheben zu können, sollten Sie es sich in den USA angewöhnen nur kleinere Beträge auf einmal abzuheben und somit nur wenig Bargeld mit sich zu führen.

Weitere Artikel über die USA:
Zahlungsmittel für die USA: Bargeld, Kreditkarte oder EC-Karte?

Weitere Ratgeber: Wie Bargeld abheben in...
ChinaKubaJapan
ThailandAustralien
USAIndien
SchottlandDänemarkSchweden
Neuseeland
SüdafrikaVietnam