Bargeldlos bezahlen in Dänemark: Akzeptanz, Gebühren und Hinweise

Dänemark Flagge

© Ilyes Laszlo / Fotolia

In Dänemark können Sie fast überall bargeldlose bezahlen, weil besonders Kreditkarten sehr weit verbreitet sind. Da Dänemark trotz EU-Mitgliedschaft nicht den Euro führt, gibt hinsichtlich der Gebühren jedoch einiges zu beachten.

Mit der Kreditkarte in Dänemark bezahlen

Das bargeldlose Bezahlen mittels Kreditkarte ist in Dänemark sehr weit verbreitet. Folgende Karten sind üblich und werden akzeptiert: Visa und Mastercard. Mit der American Express können Sie in Dänemark nicht überall bezahlen. Auch EC-/Maestro-Karten können an vielen Akzeptanzstellen wie Geschäften und Tankstellen genutzt werden, allerdings ist diese Variante meist teurer.

Eine Kreditkarte ist daher die bessere Wahl. Es stehen zudem genügend Geldautomaten zum Abheben von Bargeld zur Verfügung. Dies ist in vielen Geschäften, Hotels, in der Gastronomie sowie in touristischen Einrichtungen möglich. Welche Karte akzeptiert wird, können Sie meist am Eingang am entsprechenden Symbol erkennen. Auch kleine Beträge werden in Dänemark bargeldlos bezahlt. Sogar am Hotdog-Stand werden keine Münzen mehr verwendet.

Gebühren für die Nutzung einer Kreditkarte

Da in Dänemark die Dänische Krone als Landeswährung geführt wird, ist es wichtig, sich im Vorfeld über die Gebühren zu informieren, die beim bargeldlosen Zahlungen oder Geldabhebungen entstehen können.

Reise-Kreditkarten im Vergleich

Finden Sie die beste kostenlose Kreditkarte für Ihre Reise.

bargeldlos bezahlen in Dänemark

© Daniel Jędzura / Fotolia

Wenn Sie in Dänemark mit einer Kreditkarte bezahlen, berechnet die Bank häufig eine prozentuale Gebühr für den Fremdwährungseinsatz, die meist zwischen 1% und 2% liegt. Zusätzlich verlangen die Geschäfte und Hotels manchmal noch eine Sondergebühr für die Zahlung mit der Kreditkarte.  Zum Teil sind für eine Abhebung von Bargeld sogar 5 Euro fällig. Daher sollten Sie entweder gleich ausreichend Geld holen, um nicht so oft an den Geldautomaten zu müssen.

Optimal verwenden Sie eine Kreditkarte, die keine Gebühren berechnet, beispielsweise von der DKB die Visa-Karte. Auch bei den Goldkarten von Eurowings entstehen keine Auslandsgebühren.

Die perfekte Kreditkarte für Dänemark

Die Kreditkarte für sollte bestimmte Merkmale aufweisen, um damit kostengünstig in Dänemakr (bargeldlos) bezahlen zu können:

  • Visa oder Mastercard aufgrund der guten Akzeptanz
  • keine Jahresgebühr
  • gebührenfreies Abheben von Bargeld am Automaten
  • nach Möglichkeit inkludierte Reiseversicherung

Fazit

Als bargeldlose Zahlungsmittel sind Kreditkarten, beispielsweise Visa oder Mastercard, sehr gut in Dänemark einsetzbar. Sie können damit in den meisten großen Geschäften, Restaurants, Hotels sowie an vielen Tankstellen bezahlen. Geldautomaten sind landesweit verfügbar.

Die Maestro Karte ist ebenso als Reisezahlungsmittel für Dänemark geeignet. Die Akzeptanz ist auch sehr hoch. Für bargeldlose Zahlung per Karte fallen jedoch häufig Gebühren an. Daher sollten Sie sich im Vorfeld informieren, ob Kosten entstehen und notfalls eine andere Karte beantragen, bei der keine Gebühren erhoben werden.

Das Mitführen von einem bestimmten Teil an Dänischen Kronen ist sinnvoll, um damit Kleinstbeträge oder in abseits gelegenen kleinen Regionen zu bezahlen. Die Dichte an Geldautomaten ist in ländlichen Gebieten ebenfalls geringer.

Weitere Artikel über Dänemark:
Bargeld abheben in Dänemarkt: Währung, Automaten, Gebühren & Co.
Zahlungsmittel für Dänemark: Bargeld, Kreditkarte oder EC-Karte?

Weitere Ratgeber: bargeldlos bezahlen in...
Kroatien
AustralienKanadaNorwegen
England
SchottlandDänemarkSchweden
Neuseeland