Bargeld abheben in Australien: Währung, Automaten, Gebühren und Co.

Australien Flagge

© Andrey Kuzmin / Fotolia

Australien ist ein Traumziel für Backpacker und Individualtouristen. Damit Sie bei Ihrem Aufenthalt „Down Under“ finanziell flexibel sind, ist es ratsam auch immer ausreichend Bargeld zur verfügbar zu haben. Eine Grundkenntis über die Währung, Möglichkeiten des Geldbezugs und anfallende Gebühren ist deshalb hilfreich.

Bargeld ist rückläufig aber noch relevant

Anders als in Deutschland ist Bargeld in Australien nicht (mehr) das häufigste Zahlungsmittel. Vielmehr zahlen die Menschen in Australien etwa zu 50 % mit Bargeld und 50 % mit bargeldlosen Zahlungsmitteln wie Kreditkarten. Die Nutzung von Kreditkarten ist selbst für die Zahlung kleiner Beträge von 5 bis 10 AUD üblich.

Der Australische Dollar

Die Landeswährung in Australien ist der Australische Dollar, der mit AUD, $A, A$ oder AU$ abgekürzt wird. Er ist in 100 Cent unterteilt. Als Banknoten sind 5, 10, 20, 50 und 100 Dollar erhältlich. An Münzen gibt es 5-, 10-, 20- und 50-Cent-Münze sowie die 1- und 2-Dollar-Münze. Bis zu ihrer Einstellung 1992 wurden außerdem auch 1- und 2-Cent-Münzen geprägt. Seit einigen Jahren gibt es Überlegungen, auch die 5-Cent-Münze abzuschaffen. Bislang hat die australische Regierung hierzu jedoch noch keine Entscheidung getroffen.

Die Wechselkurse Euro – AUD ändern sich ständig. Aktuell steht der Kurs bei 1 Euro – 1,5142 AUD bzw. 1 AUD – 0,6598 Euro (Stand: 09/2017). Da sich die Kurse von Währungen täglich ändern, sollten Sie sich unmittelbar vor Ihrer Reise nach Australien über die genauen Wechselkurse zu informieren.

Reise-Kreditkarten im Vergleich

Finden Sie die beste kostenlose Kreditkarte für Ihre Reise.

Infos zum Währungsumtausch

Da die Wechselkurse in Australien besser sind als in Europa, lohnt es sich nicht, schon vor Reiseantritt in Deutschland Geld umzutauschen. Abgesehen davon sind australische Dollar bei vielen Banken nicht vorrätig und müssen erst bestellt werden. In Australien kann Bargeld direkt am Flughafen, bei Banken oder in Hotels in die Landeswährung AUD umgetauscht werden.

Achtung: Falls Sie große Mengen Bargeld einführen möchten, müssen Sie diese bei der Einreise anmelden, sofern es sich um einen Betrag über 10.000 Euro bzw. 10.000 AUD pro Person handelt. Aus Sicherheitsgründen sollten Sie jedoch von der Mitnahme solch großer Bargeldmengen absehen. Es empfiehlt sich stattdessen, vor Ort in Australien, Bargeld zu beziehen – zum Beispiel am Geldautomaten.

Bargeld am Automaten abheben

Australische Dollar

© Bernd Leitner / Fotolia

Üblich ist der Bargeldbezug am Geldautomaten. In Australien und den zum Land gehörenden Inseln sind diese als Automatic Teller Machine (kurz: ATM) gekennzeichnet. Zwar können Sie auch am Schalter einer Bank in Australien Geld abheben lassen, doch die Gebühren hierfür sind meistens deutlich teurer als am Automaten.

In den Großstädten gibt es ein dichtes Netz von Geldautomaten. Sie gehören zu den vier großen australischen Banken Westpac, Commonwealth Bank, ANZ und NAB. Westpac und Commonwealth sind auch in den ländlichen und eher abgelegenen Regionen verbreitet, ihre Geldautomaten finden sich in der Regel im ganzen Land.

Ob Sie Geld an einem Automaten abheben können, hängt davon ab, welche Karte Sie nutzen. Mit Maestro-Karten (früher: EC-Karten) und Kreditkarten ist das Abheben von Bargeld grundsätzlich in ganz Australien möglich.

Achtung: EC-Karten mit V-Pay-Zeichen können in Australien an Geldautomaten nicht verwendet werden! Überprüfen Sie deshalb vor Reisebeginn unbedingt, ob Ihre EC-Karte dieses Zeichen oder das Maestro-Zeichen trägt.

Achtung: Gebühren

Für die Nutzung von Geldautomaten verlangen die Banken unterschiedlich hohe Gebühren. Die Nutzung von Maestro-Karten zum Geldabheben kann in Australien recht teuer sein. Nur wenn die kartenausgebende Bank eine Kooperation mit einer australischen Bank pflegt, müssen Sie keine Gebühren für das Abheben von Bargeld bezahlen. Auch für die Nutzung von Kreditkarten am Geldautomaten verlangen die Banken Gebühren, die unterschiedlich hoch ausfallen.

Um Gebühren beim Abheben von Bargeld zu sparen, empfiehlt es sich, seltener, dafür aber größere Mengen Bargeld abzuheben. Kalkulieren Sie Ihre voraussichtlichen Ausgaben der nächsten Tage und heben Sie dann zum Beispiel lieber einmalig 500 AUD ab als fünfmal 100 AUD. Es gibt allerdings auch Banken (vor allem Direktbanken), die kostenlose Kreditkarten anbieten und für das Abheben von Bargeld im Ausland ebenfalls keine Gebühren verlangen. Informieren Sie sich frühzeitig über die Konditionen der einzelnen Banken und wählen Sie den Anbieter mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis!

Weitere Artikel über Australien:
Bargeldlos bezahlen in Australien: Akzeptanz, Gebühren & Hinweise
Zahlungsmittel für Australien: Bargeld, Kreditkarte oder EC-Karte?

Weitere Ratgeber: Wie Bargeld abheben in...
ChinaKubaJapan
ThailandAustralien
USAIndien
SchottlandDänemarkSchweden
Neuseeland
SüdafrikaVietnam