Zahlungsmittel für Kuba: Bargeld, Kreditkarte oder EC-Karte?

Wie am besten in Kuba bezahlen?

Flagge von Kuba

© pimonpim / Fotolia

Der Inselstaat Kuba gehört zu den beliebtesten Reisezielen in der Karibik. Urlauber können viel erleben und entdecken und sollten ihre Reisekasse im Voraus gut planen. Im Hinblick auf die Zahlungsmittel bietet Kuba einige Besonderheiten.

Kuba hat zwei Landeswährungen

Im Gegensatz zu den anderen südamerikanischen Ländern gibt es in Kuba nicht nur eine offizielle Währung. Der kubanische Peso (CUP) wird von den Einheimischen zum Bezahlen verwendet und ist erste offizielle Inlandswährung. Zusätzlich wurde 1994 noch eine weitere offizielle Währung eingeführt. Der Peso Convertible (CUC) ist direkt an den Umrechnungskurs von US-Dollar gebunden und wird hauptsächlich als Zahlungsmittel von Ausländern verwendet.

Der Peso unterteilt sich in 100 Centavos. Der Wechselkurs von CUC zu CUP ist fix und liegt bei 1:24. Ein CUC kann gegen 1 US-Dollar oder 0,94 Euro gewechselt werden. 100 CUP sind rund 3,76 Euro. Die inländische Währung von Kuba darf nur innerhalb des Landes getauscht werden, die Ein- und Ausfuhr ist verboten.

Bargeld ist das wichtigste Zahlungsmittel auf Kuba

Bargeld wird in der Regel überall problemlos akzeptiert. Barzahlungen mit US-Dollar sind nicht möglich, da die Währung nicht anerkannt ist. In den bekannten Touristengebieten, wie Varadero, Cayo Largo, Playa Covarrubias, Cayo Coco, Santa Lucia und Holguin, ist auch der Euro als offizielles Zahlungsmittel zugelassen. Am besten nehmen Sie Euro mit in den Urlaub und lassen das Geld vor Ort in Peso Cubano Convertible wechseln. Dies können Sie entweder in den staatlichen Wechselstuben (CADECA) oder in den kubanischen Banken zum aktuell geltenden Tageskurs wechseln.

Reise-Kreditkarten im Vergleich

Finden Sie die beste kostenlose Kreditkarte für Ihre Reise.

Kreditkarten sind nützlich

Straße in Havanna

© Frankix / Fotolia

Die Bankkarten der deutschen Kreditinstitute, wie zum Beispiel EC-Karten und Maestro-Karten, werden in Kuba nicht als Zahlungsmittel akzeptiert. Sie können mit den Karten nicht bezahlen, Geld abheben oder Geld in einer Wechselstube tauschen.

Kreditkarten von deutschen Banken werden normalerweise in allen größeren Restaurants und Hotels akzeptiert. Dennoch müssen Sie bei der Kreditkarte aufpassen, dass diese wirklich von einem deutschen Institut stammt. Haben Sie eine American Express oder Diners Club oder ist Ihre Bank eine Tochtergesellschaft eines amerikanischen Bankinstituts, dann können Sie diese Karten nicht auf Kuba verwenden. In den meisten Hotels können Sie mit einer Visa-Karte und Ihrem Reisepass problemlos Geld abheben.

Zusätzlich gibt es einige größere Banken, bei denen Sie mittels PIN-Eingabe am Automat ebenfalls Geld bekommen. Diese Banken sind aber nicht flächendeckend auf Kuba vorhanden.

Reiseschecks sind umständlich

Für Reisen nach Kuba werden auch einige Reiseschecks, wie zum Beispiel von Thomas Cook, als Zahlungsmittel akzeptiert. Alle Reiseschecks müssen jedoch in Euro ausgestellt sein. Der Tausch der Checks ist aber relativ umständlich, meist nur in größeren Hotels möglich und die Gebühr liegt zwischen 4 und 6 Prozent. Außerhalb der größeren Städte werden die Schecks nirgendwo akzeptiert.

Die idealen Zahlungsmittel für Kuba

Strand von Kuba

© danmir12 / Fotolia

Die idealen Zahlungsmittel für Ihre Urlaubsreise nach Kuba sind an erster Stelle Bargeld und an zweiter Stelle Kreditkarten. Mit dem inländischen Bargeld können Sie auf der ganzen Insel bezahlen und werden keine Probleme bekommen. Die Kreditkarten werden ebenfalls fast überall in den größeren Städten akzeptiert. Reiseschecks sind nicht empfehlenswert für Kuba und Ihre EC-Karten können Sie getrost zu Hause lassen. In den kleineren Städten und auf dem Land sind Sie in der Regel nur auf Bargeld angewiesen. Bargeld bekommen Sie am schnellsten in Ihrem Hotel, in den offiziellen Wechselstuben oder in den kubanischen Banken.

In den Großstädten und Hotels in Kuba finden Sie fast überall einen Bankautomat. Auch Banken, allen voran die Banco Financiero Internacional und die Banco Metropolitano gibt es fast in jeder größeren Stadt.

Die Banken sind unter der Woche nur von 8:30 Uhr bis 13:30 Uhr geöffnet, während die Wechselstuben teilweise sogar bis 19:00 Uhr geöffnet haben.

Bargeldabhebungen an einen Bankautomat kosten 3%. Das Auszahlungslimit hängt von der jeweiligen Bank ab. Empfehlenswert ist eine Visa oder eine MasterCard, manche Banken akzeptieren auch die Eurocard. Vor der Heimreise können Sie das inländische Geld am Flughafen wieder in Euro umtauschen.

Weitere Artikel über Kuba:
Bargeld abheben in Kuba: Währung, Automaten, Gebühren & Co.

Weitere Zahlungsmittelratgeber zum Thema:
Welche Zahlungsmittel für Thailand?

Alle Länder im Überblick
ChinaKubaJapanKroatien
ThailandAustralienKanadaNorwegen
EnglandUSADominikanische RepublikIndien
IslandSchottlandDänemarkSchweden
PeruNeuseelandTürkei Indonesien (Bali)
SüdafrikaIrlandVietnamMexiko
RusslandÄgyptenSüdkoreaKolumbien
ItalienArgentinienSpanienChile