Zahlungsmittel für Argentinien: Bargeld, Kreditkarte oder EC-Karte?

Argentinien Flagge

© somartin / Fotolia

Wie am besten in Argentinien bezahlen?

Argentinien ist eines der größten Länder in Südamerika. Wer das Land bereits kommt durch Großstädte, wie Buenos Aires, aber auch durch sehr ländlische Regionen. Deshalb sollte man vorher gut über Akzeptanz verschiedener Zahlungsmittel informieren.

Argentinische Währung und Kurse

1 Argentinischer Peso besteht aus 100 Centavos. Seit 1992 wird die Landeswährung mit ARS abgekürzt. Bitte beachten Sie, dass der Tageskurs starken Schwankungen unterliegt:

  • 1 Euro = 20,3671 Argentinische Peso
  • 1 Argentinischer Peso = 0,049099 Euro

Bargeld und Geldautomaten in Argentinien

In Argentinien ist ein Umtausch von US-Dollars nicht mehr zwingend erforderlich. Inzwischen sind Euros weitestgehend akzeptiert. Aus Gründen der Sicherheit ist es ratsam, nur so viel Bargeld einzutauschen, wie Sie gerade benötigen.
Als Zahlungsmittel sind im Umlauf:

a) Münzen

Reise-Kreditkarten im Vergleich

Finden Sie die beste kostenlose Kreditkarte für Ihre Reise.
  • 1, 5, 10, 25 und 50 Centavos
  • 1 und 2 Pesos

b) Scheine

  • 2, 5, 10, 20, 50 und 100 Pesos.

Beim Umtausch einer größeren Bargeldsumme lohnt sich ein vorheriger Vergleich der Angebote von Banken und offiziellen Wechselstuben. Oft sind die Wechselkurse in der Stadt günstiger als am Flughafen. In  den Touristenzentren und Großstädten von Argentinien finden Sie problemlos Geldautomaten, an denen Sie Bargeld erhalten. In kleinen Ortschaften und ländlichen Regionen ist die Versorgung nicht immer gewährleistet.

Buenos Aires

© adonis_abril / Fotolia

Für eine Barabhebung mit EC-Karte oder Kreditkarte berechnen die meisten Banken eine Gebühr. Welche Kosten bei der Verwendung einer Kreditkarte auf Sie zukommen, können Sie vor Reiseantritt bei Ihrer Hausbank erfragen. Regulär sind 1% bis 4% des abgehobenen Betrages zu erwarten. Sofern Sie die EC-Karte von Maestro oder Cirrus am Bankautomaten nutzen, dann bestimmt das argentinische Geldinstitut die Gebührenhöhe. In der Regel liegen die Kosten zwischen 5 und 10 Euro. Eine Alternative ist die sogenannte Reisekreditkarte von DKB, comdirect und ING-DiBa. Sie garantiert Ihnen weltweit eine gebührenfreie Barabhebung an Bankautomaten.

Allgemein akzeptiert sind in Argentinien:

  • Visa
  • American Express
  • Mastercard
  • Diners Club

Welche Kreditkarte sich für den Geldautomaten Ihrer Wahl eignet, erkennen Sie am Logo der Kartenbetreiber. Das Menü lässt sich vorwiegend in Spanisch oder Englisch, mitunter in deutscher Sprache führen.

Akzeptanz Kreditkarte und Reisescheck

Das bargeldlose Bezahlen mit der Geldkarte ist in Argentinien in größeren Städten möglich. Das Zahlungsmittel erkennen Restaurants, Hotels und Geschäfte an. Den Fremdwährungseinsatz lassen sich Kartenbetreiber normalerweise mit einer Gebühr von 1 bis 1,75 Prozent vergüten. Hinzu kommt eine Sonderzahlung, die Hotel- oder Geschäftsinhaber erheben.

Für einen Aufenthalt in Argentinien sind Reiseschecks nicht empfehlenswert, da sie nur von wenigen Banken akzeptiert werden. So kann es außerhalb von Großstädten sogar schwierig sein, einen Scheck einzulösen. Für Ihre Planung bedeuten diese Informationen, das sich die Reisekasse bestenfalls aus Bargeld und Kreditkarte(n) zusammensetzen sollte.

Alle Länder im Überblick
ChinaKubaJapanKroatien
ThailandAustralienKanadaNorwegen
EnglandUSADominikanische RepublikIndien
IslandSchottlandDänemarkSchweden
PeruNeuseelandTürkei Indonesien (Bali)
SüdafrikaIrlandVietnamMexiko
RusslandÄgyptenSüdkoreaKolumbien
ItalienArgentinienSpanienChile