Zahlungsmittel für Ägypten: Bargeld, Kreditkarte oder EC-Karte?

Wie am besten in Ägypten bezahlen?

Ägypten Flagge

© Sunflower / Fotolia

Ägypten ist als Land mit weitrechender Geschichte ein Klassiker unter den Reisezielen. Da es sowohl typische Touristengebiete als auch sehr tourstisch unberührte Gegenden gibt, sollte man sich vor der Reise gut über die nötigen Zahlungsmittel informieren.

Währung und Wechselkurs

Die Landeswährung von Ägypten ist das ägyptische Pfund (LE), wobei 100 Piaster einem ägyptischen Pfund entsprechen. Banknoten der Landeswährung existieren mit Werten von 1, 5, 10, 20, 50 und 100 sowie 200 Pfund, Münzen sind dagegen mit Werten von 5, 10, 25, 50 Piaster sowie im Wert von 1 Pfund erhältlich.

Der Wechselkurs zum Euro ist nicht stabil: Während er im letzten Jahrzehnt zwischen 5 und 10 LE für einen Euro schwankte, wurde die ägyptische Währung Ende 2017 abgewertet, so dass derzeit ein Wechselkurs von rund 20 LE für einen Euro besteht.

Die Abwertung der Landeswährung schlägt sich natürlich auch auf die Verpflegungskosten im Land am Nil wieder: Waren diese vor der Abwertung des ägyptischen Pfundes noch sehr niedrig, sind sie mittlerweile deutlich angestiegen, d.h. sie haben sich mehr als verdoppelt. Bei einer Reise nach Ägypten sollten Sie diese Entwicklung mit einkalkulieren.

Reise-Kreditkarten im Vergleich

Finden Sie die beste kostenlose Kreditkarte für Ihre Reise.

Welche Zahlungsmittel für welche Regionen?

Kairo

© dadoo25071991 / Fotolia

Obschon Ägypten kein Mitgliedstaat der Europäischen Union ist, kann in Hotels, an Tauchbasen und Surfstationen sowie in zahlreichen Supermärkten und Geschäften in den touristischen Gebieten und Großstädten problemlos mit Euro oder aber in US-Dollar bezahlt werden. Zu beachten gilt es diesbezüglich, dass Münzen einer Fremdwährung nur in Ausnahmefällen akzeptiert werden, da ein Umtausch in ägyptische Pfund in Ägypten nur schwer möglich ist. Banknoten werden dagegen in den Touristenregionen am Roten Meer und am Nil sowie den Großstädten im Norden Ägyptens, also Kairo und Alexandria, problemlos akzeptiert.

Möchten Sie in Euro bezahlen, müssen Sie jedoch damit rechnen, dass Sie Ihr Wechselgeld in ägyptischen Pfund und in der Regel zu einem deutlich schlechteren Kurs erhalten. Dies ist nicht nur bei kleinen Souvenirhändlern, sondern häufig auch in großen Hotels der Fall.

Sollten Sie auch Ausflüge oder sogar die gesamte Reise in ländliche Regionen, die kaum vom Tourismus berührt sind, planen, ist es dagegen sinnvoll, über Bargeld in der Landeswährung zu verfügen.

Kreditkarten, EC-Karte Reiseschecks & Co.

Bazar in Ägypten

© Curioso Photography / Fotolia

Auch in Ägypten ist die Kreditkarte ein beliebtes Zahlungsmittel, dass sowohl zum bargeldlosen Bezahlen in Hotels, größeren Supermärkten sowie diversen anderen touristischen Einrichtungen als auch zur Versorgung mit Bargeld in der Landeswährung genutzt werden kann. In Ägypten werden sowohl Visa als auch Mastercard akzeptiert. Die Gebühren für den Einsatz von Kreditkarten zur Bargeldabhebung variieren von Bank zu Bank, bewegen sich in der Regel allerdings in einer Spanne von 0 bis 5 Euro.

Problematischer gestaltet sich dagegen die Zahlung mit einer EC-Karte, denn diese werden nur bedingt als bargeldloses Zahlungsmittel und zur Versorgung mit Bargeld akzeptiert. Teilweise muss ihr Einsatz in Ägypten vorab bei der Hausbank freigeschaltet werden, teilweise ist die Verwendung grundsätzlich nicht möglich.

Noch problematischer gestaltet sich das bargeldlose Zahlen sowie das Abheben von Bargeld mit einer V-Pay-Karte, denn es ist nur in sehr wenigen Ausnahmefällen möglich. Eine Reise nach Ägypten sollte auf keinen Fall ohne ausreichend Bargeld und lediglich mit einer V-Pay-Karte im Gepäck angetreten werden.

Reiseschecks sind als Zahlungsmittel in Ägypten akzeptiert. Sie weisen den Vorteil auf, dass sie bei Verlust ersetzt werden, allerdings fallen für das Einlösen in Wechselstuben oder Banken Gebühren an.

Banken in Ägypten

In Ägypten gibt es zahlreiche differente nationale und internationale Banken. In den touristischen Regionen sowie Großstädten findet sich ein gut ausgebautes Netz an Bankautomaten, wobei die jeweiligen Auszahlungslimits zwischen 1000 LE und 7000 LE variieren. Die meisten Bankautomaten gewähren Auszahlungen von einem Betrag in Höhe von 3000 LE.

Ein- und Ausfuhr von Bargeld

Die jeweils gültigen Bestimmungen in Bezug auf die Ein- und Ausfuhr von Bargeld sollten vor Reiseantritt auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes bzw. der zuständigen Zollbehörden abgerufen werden.

Fazit

Für Reisen nach Ägypten ist ein Zahlungsmittelmix empfehlenswert. Sie sollten sowohl über Bargeld als auch eine Kreditkarte für weitere Bargeldabhebungen sowie das bargeldlose Bezahlen verfügen, so dass Sie im Notfall, wie zum Beispiel einer notwendigen medizinischen Behandlung, Zugriff auf Bargeld haben. I

n den Touristengebieten sowie den Großstädten im Norden Ägyptens gestaltet sich das Zahlen in Euro als unproblematisch, anders verhält sich dies allerdings in ländlichen Gebieten. Das Bankautomatennetz gut ausgebaut, wobei zum Abheben von Bargeld eine Kreditkarte notwendig ist.

Alle Länder im Überblick
ChinaKubaJapanKroatien
ThailandAustralienKanadaNorwegen
EnglandUSADominikanische RepublikIndien
IslandSchottlandDänemarkSchweden
PeruNeuseelandTürkei Indonesien (Bali)
SüdafrikaIrlandVietnamMexiko
RusslandÄgyptenSüdkoreaKolumbien
ItalienArgentinienSpanienChile